Rufen Sie uns an: +49 8250 1075

Gartenarbeiten/Tipps für den Juni

Ziergarten/Zimmerpflanzen:

  • Abgeblühte Akeleien abschneiden, wenn man das Aussamen verhindern möchte.
  • Bei Streifzügen durch den Garten auch an Irisblüten schnuppern und den zarten oder ausgeprägten Duft wahrnehmen.
  • Den Türken-Mohn beim Aufblühen gebührend bewundern.

Obstgarten:

  • Bei starken Hitzeperioden und damit verbundener Sonnenbrandgefahr Erdbeeren und Beerenfrüchte schattieren.
  • Triebe mit Monilia-Befall bis ins gesunde Holz zurück schneiden.
  • Mehltaubefall an Apfelbäumen, Stachelbeeren und Johannisbeeren herausschneiden.
  • Junge Obstbäume und Beerensträucher bei bedarf bewässern.
  • Äpfel, Birnen und Quitten auf Feuerbrand kontrollieren und bei Befall umgehend großzügig bis ins gesunde Holz zurück schneiden.

Gemüsegarten:

  • Salate für die Herbst- und Winterküche aussähen z.B. Endivien, Zuckerhut, Radicchio.
  • Chinakohl und Winterrettich aussähen.
  • Winterkohlarten (Grünkohl, Rosenkohl) auspflanzen.
  • Lauch kann noch gepflanzt werden. Auf Abstand achten. Am besten sofort mit Kulturnetz abdecken, so bleibt er frei von Lauchmotte.
  • Zum Monatsbeginn noch Sellerie pflanzen.
  • Zuckererbsen alle zwei bis drei Tage(!!) durchpflücken bevor sich in den Hülsen Fäden bilden.
  • Tomaten laufend ausgeizen.